NEWS

ECOM hat seine Hausaufgaben als attraktives Ausbildungs-Unternehmen gemacht.

Bereits seit 1992 verbinden sich mi dem Namen "ECOM"  marktgerechte Preise, Zuverlässigkeit, Persönlichkeit, Schnelligkeit und ein Arbeitgeber, der Hand in Hand mit seinen kompetenten Mitarbeitern an der Erfolgsgeschichte weiter schreibt. Kurzum, ein Unternehmen, das am internationalen Geschehen teilnimmt, durch fundiertes Fachwissen punktet und so den Anforderungen des Marktes in vollem Umfang gerecht wird.

Als Distributor und Lieferant für PC-Bauteile und Computer-Peripherie mit Hauptsitz in Dachau und Niederlassung in Eging am See, wird Kunden und Geschäftspartnern sowohl Know-how als auch allerhöchste Qualität nach neuesten Standards geboten. Und das, obwohl sich die IT-Branche nach wie vor schnell entwickelt und somit oft zukunftsorientiertes Denken sowie rasches Handeln erforderlich ist. Was gestern noch neu war, kann morgen schon ein alter Schinken sein.

Um immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen zu bleiben und auf Veränderungen schnell reagieren zu können, bedarf es routinierten Experten, die in den einzelnen Abteilungen mit Engagement und Wissen das Fundament des Unternehmens festigen.

Bereits mit dem Ausbau des modernen Logistikzentrums im Jahre 2016, auf mehr als 10.000m², in dem sich unter anderem auch die Notebook- und PC-Fertigung der im Firmengebäude ansässigen Schwesterfirmen CAPTIVA und NEXOC befindet, wurde der bestehende Mitarbeiterstamm um einige Fachkräfte reicher. Wie man sieht eine gute Entscheidung, denn genau diese Werte wie Engagement, Leistung und Kundenorientierung haben mit zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Das zeigt sich vor allem an den kontinuierlich steigenden Umsätzen, Sortimentserweiterungen, zusätzlichen Dienstleistungsangeboten und an der stetig zunehmenden Anzahl neuer Kunden. Und an diesem Erfolgsrezept will der bayerische Grossist mit Teamplayern aus den eigenen Reihen festhalten. Denn das es immer wichtiger wird kompetente Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, hat Geschäftsführer Dr. Roland Dietl schon lang erkannt: "Mit der Ausbildung in den einzelnen Fachgebieten möchten wir den jungen Leuten Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die sie motivieren und die Grundlage für ihren persönlichen und beruflichen Erfolg in unserem Hause bilden."

Der Start ins Berufsleben ist ein wichtiger Schritt und die Wahl des Ausbildungsplatzes sollte gut überlegt sein. ECOM bietet ein vielfältiges Ausbildungsangebot mit verschiedenen Ausrichtungen und Möglichkeiten:

Beispielsweise mit der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Hier entscheidet man sich für ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet. Mit der Betreuung des Wareneingangs gleicht man die Artikel anhand eines Lieferscheins ab, überwacht die Sendungszufuhr sowie deren Einlagerung und bucht die Ware am Computer dem richtigen Lagerplatz zu. Außerdem müssen die Bestände regelmäßig überprüft,  die Artikel kommissioniert, verpackt und verladen werden.

Ein weiterer Ausbildungsberuf, der sich bei jungen Leuten größter Beliebtheit erfreut, ist der zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Das Aufgabengebiet ist breit gefächert und die Auszubildenden durchlaufen sämtliche Abteilungen, um das Unternehmen aus allen Blickwinkeln kennen zu lernen. Dieser "Durchblick" ist wichtig, denn in diesem Bereich tätig zu sein, heißt auch über das interne Geschehen und die Zusammenhänge bestens informiert zu sein, um dementsprechend agieren zu können. Besonders interessant sind die vielen Weiterbildungsmöglichkeiten die nach dem erfolgreichen Abschluss in Anspruch genommen werden können.

Auch die Ausbildung zum IT-System-elektroniker wird immer beliebter. Vor allem in der IT-Branche ist dieser Beruf nicht mehr weg zu denken. Verschiedene Systeme, innovative Technik und neue Programme werden hier auf Herz und Nieren getestet, konfiguriert und überwacht. Berührungspunkte mit Hard- und Software sind an der Tagesordnung, genau wie Kundenwünsche und Probleme, die es schnell und effizient umzusetzen bzw. zu beheben gilt. Der Mix aus allen Fertigkeiten und die abwechslungsreiche Hand-/Kopfarbeit macht aus interessierten, jungen Leuten schnell Profis, die durch ihr erlerntes Know-how unverzichtbar für das Unternehmen werden.

Am Puls der Zeit agieren, das ist was die Ausbildung zum Mediengestalter bzw. Mediengestalterin für Digital und Print ausmacht. Die Informationstechnologie steht kaum still, neue Techniken, innovative Ansätze und laufend neue Möglichkeiten der gestalterischen Umsetzung, machen dieses Berufsfeld besonders interessant. Das Gesamtkonzept der Projektvisualisierung bestehend aus Grafiken, Textinhalten, Bildern, Videos und deren Präsentation macht den Einsatzbereich sehr vielfältig und verlangt neben Kreativität, kommunikative und kundenorientierte Denkansätze. Als innovatives, international agierendes Unternehmen hat ECOM die Wichtigkeit um den Mix aus den Marketinginstrumenten erkannt und baut die Abteilung rund um das Marketing stetig weiter aus.

Neben hervorragenden Rahmenbedingungen, einem guten Betriebsklima und erstklassig geschulten Ausbildern wird dafür gesorgt, dass sich der Nachwuchs ab der ersten Stunde wohl fühlt und das neue Einsatzgebiet in aller Ruhe erkunden kann. Wer ECOM und die Menschen dahinter kennen lernen möchte, kann sich vorab informieren oder sich gleich auf einen Ausbildungsplatz zum Wunschberuf bewerben.

Zurück

AKTUELLES

SERVICE

NEWSLETTER

ANGEBOTE & AKTIONEN Hier anmelden

DIREKTKONTAKT

SERVICE-HOTLINE 08544 - 97 400 0

Kontakt Einkauf

Kontakt Vertrieb