IT-BLOG

Hackerangriffe auf Websites häufen sich

IT-Großhandel - Seagate 10TB HDD

Wie die Absatzwirtschaft berichtet, vermeldet Suchmaschinenriese Google über seinen „Webmaster-Central-Blog“ schlechte Nachrichten. 2016 wurden satte 32 Prozent mehr Websites gehackt als im Jahr zuvor. Vor allem veraltete Seiten werden von Hackern mit Vorliebe infiziert. Ein Ende der Cyber-Kriminalität ist nicht in Sicht. Es scheint sogar, dass dieser Trend sich weiter ausbreitet und immer mehr Seiten infiziert werden. Google möchte vorgreifen und ruft über den Webmaster-Central-Blog auf, sich für die Search Console zu registrieren. Über dieses Verfahren können Websitebetreiber, Server- und Ladefehler sowie Sicherheitsrisiken wie Hacking- und Malware-Angriffe überwachen und ggf. sogar beheben bzw. abwenden. Bereits 84 Prozent der Webmaster, die von Google aufgerufen wurden, haben ihre Seiten mittlerweile erfolgreich gesäubert. Auch weiterhin unterstützt Google Webmaster bei künftigen Säuberungen und gliedert Bedrohungen zur Erleichterung in „clean up guides“, für die drei häufigsten Angriffszenarien ein.

 

Um Hackerangriffen vorzubeugen und für mehr Sicherheit im digitalen Leben empfiehlt ECOM, Kaspersky Internet Security 2017. Auch weiterhin sollen vertrauliche Informationen im Netz, Online-Banking, E-Mails, Internettelefonie, uvm., vertraulich bleiben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

AKTUELLES

SERVICE

NEWSLETTER

ANGEBOTE & AKTIONEN Hier anmelden

DIREKTKONTAKT

SERVICE-HOTLINE 08544 - 97 400 0

Kontakt Einkauf

Kontakt Vertrieb