IT-BLOG

Gaming-Maus, Gaming-Tastatur, Gaming Zubehör – diese Eingabegeräte und Gaming Peripherie braucht jeder PC-Zocker

Gaming-Maus, Gaming-Tastatur, Gaming Zubehör – diese Eingabegeräte und Gaming Peripherie braucht jeder PC-Zocker - ECOM TradingEin leistungsfähiger PC ist die Basis für optimale Gewinnchancen beim Zocken, dazu ist auch das passende Gaming Zubehör wichtig. Wer regelmäßig am PC spielt, hat hohe Ansprüche an sein Equipment und investiert meist in spezielle Eingabegeräte wie eine Gaming-Tastatur, eine Gaming-Maus und ein Gaming-Headset. Gamer sind übrigens auch die optimale Zielgruppe für PC-Bastler und Wiederverkäufer, denn sie legen Wert auf die sogenannte Gaming Peripherie. Die Hardware-Komponenten sind wichtig, aber auch das richtige Zubehör ist entscheidend. Was macht eine Gaming-Maus aus? Warum braucht ein Gamer eine spezielle Tastatur? In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Zubehör-Teile zusammen, die jeder PC-Zocker auf seinen Wunschzettel setzen sollte.

Die Gaming-Maus hat Priorität

Um überhaupt einen PC zu bedienen, ist eine Maus ein absolutes Muss. Gaming-Mäuse sind im Vergleich zu herkömmlichen PC-Mäusen deutlich schneller, meist ergonomisch geformt und verfügen über zusätzliche Funktionen. Die Geschwindigkeit kann meist vom Nutzer eingestellt werden, besonders genaue Sensoren mit Laserabtastung mit Genauigkeit von, zum Beispiel 8200 dpi, 16400 dpi, werden häufig verbaut. Die richtige Maus kann im Spiel über Sieg oder Niederlage entscheiden! Ob man sich für eine Maus mit oder ohne Kabel entscheidet, ist Geschmackssache – viele Gamer setzen jedoch auf eine Maus mit Kabel (über den USB-Anschluss zu verbinden), da die Verbindungsqualität meist besser ist als bei kabellosen Mäusen. Gute Gaming-Mäuse gibt es beispielsweise von der Marke Logitech. Eine Spezialform der PC-Maus ist die Trackball-Maus, an der ein Ball angebracht ist, mit dem man die Maus steuern kann, ohne sie über den Tisch zu bewegen. Dies hat Vorteile, wenn man wenig Platz auf den Schreibtisch hat. Zudem werden Schulter und Arm nicht so sehr belastet wie bei normalen Mäusen. So wird typischen Symptomen wie Sehnenscheidenentzündung vorgebeugt. Hier kommt es allerdings auf die individuellen Gaming-Vorlieben an – Drehungen bei Shootern sind mit einer solchen Maus zum Beispiel etwas schwieriger. Wer zusätzliche Tasten haben möchte, sollte auf MMO (Massive Multiplayer Online)-Mäuse/RPG (Pole Playing Game)-Mäuse setzen. Sie verfügen über zwölf oder sogar mehr Zusatztasten, die über den Daumen erreichbar sind, zudem können die Zusatztasten individuell programmiert werden. Neben den technischen Details ist auch zu beachten, wie sich die Maus bedienen lässt und ob sie zur Hand des Nutzers passt.

Checkliste – so findet man die richtige Gaming-Maus

  • Passt die Maus zur Handgröße des Nutzers?
  • Liegt sie angenehm in der Hand?
  • Sind eventuelle zusätzliche Tasten gut zu erreichen?
  • Ist es eine Gaming-Maus für Rechts- oder Linkshänder?
  • Welche Spiele werden hauptsächlich gespielt? Welche Maus eignet sich dafür?
  • Wie genau ist der Sensor?
  • Funkmaus oder kabelgebundene Maus?

Gaming-Tastatur – auf das Keyboard kommt es an

Ohne Tastatur können viele PC-Spiele gar nicht gespielt werden. Die richtige Gaming-Tastatur sollte viele Stunden vor dem Computer problemlos aushalten, angenehm zu bedienen sein und sensibel reagieren. Grundsätzlich wird zwischen mechanischen Tastaturen und Keyboards mit Rubberdome oder Scherenmechanismus unterschieden. Die meisten Gamer entscheiden sich für ein mechanisches Modell – das ist zwar teurer, übersteht aber bis zu zehn mal so viele Anschläge wie eine gewöhnliche Tastatur und ist somit langlebiger. Zudem lässt es sich darauf angenehmer und schneller schreiben, wobei die Bedienung aber um einiges lauter ausfällt. Viele spezielle Gaming-Tastaturen verfügen über eine personalisierbare Beleuchtung – zum Einen entstehen so beeindruckende optische Effekte und zum Anderen lassen sich die Tasten auch bei schlechtem Licht problemlos erkennen und bedienen. Ebenso wie die Maus wird die Tastatur via USB mit dem PC verbunden. Bei der Wahl der richtigen Gaming-Tastatur sind wie auch bei der Maus das Spielverhalten und die Größe der Hände des Nutzers bedeutende Faktoren. Die Tastatur muss perfekt zum Gamer passen!

Gaming-Headset - Kommunikation ist Trumpf

Besonders für Gamer, die in Multiplayern mit Teamspeak unterwegs sind, gehört ein Gaming-Headset zur Gaming Peripherie. Dieses Eingabegerät besteht auf Kopfhörern und einem Mikrophon und kann entweder mit USB- oder Klinkenstecker mit dem PC verbunden werden. Wenn eine Soundkarte im Headset verbaut ist und man diese nutzen möchte, sollte man das Headset mit USB anschließen. Hat der PC eine bessere Soundkarte, sollte man den Klinkenstecker nutzen. Kabellose Headsets sind zwar praktischer, aber auch teurer. Zudem funktionieren sie mit Akkus, die regelmäßig aufgeladen werden müssen. Gaming-Headsets gibt es mit geschlossenen und halboffenen Ohrmuscheln – beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Mit geschlossenen Ohrmuscheln hört nur der Nutzer den Ton, nicht alle anderen in der Wohnung. Außerdem hört der Gamer kaum störende Geräusche von außen. Halboffene Ohrmuscheln sind besonders bei warmen Temperaturen angenehmer zu tragen, denn man schwitzt darunter weniger. Was die Soundqualität und den Preisrahmen angeht, sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Gaming-Headsets groß – hier gilt, das richtige Modell für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Was kann ein Gamer sonst noch gebrauchen?

Um die Maus optimal bedienen zu können, bieten sich Mousepads sowie Maus-Bungees an. Die Unterseite des Pads sollte bei Bewegungen nicht verrutschen und die Oberseite sollte ein schnelles Gleiten der Maus ermöglichen. Sie ist meist aus Hartplastik - bessere Gleiteigenschaften, lauter in der Bedienung - oder aus Textil - angenehmer auf der Haut, leiser in der Bedienung. Ergonomische Mousepads mit Handballenauflage sollen die Gelenke schonen. Ein Maus-Bungee ist eine Kabelhalterung für die Maus. Besonders wenn man sich leicht in Kabeln verheddert ist ein Mouse-Bungee praktisch, denn so ist das Kabel nicht im Weg. Wer die Ausrüstung komplettieren möchte, investiert in einen speziellen Gaming-Stuhl, der darauf ausgerichtet ist, möglichst bequem und gesundheitsschonend mehrere Stunden vor dem Computer zu sitzen. Je nach Spielvorlieben können auch Konsolen, Joysticks, Gamepads, VR-Brillen, Lenkräder und Ähnliches Teil des Gaming Zubehörs sein. Eine große Auswahl an Eingabegeräten bietet der ECOM-Shop! Viel Spaß beim Stöbern!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

AKTUELLES

SERVICE

NEWSLETTER

ANGEBOTE & AKTIONEN Hier anmelden

DIREKTKONTAKT

SERVICE-HOTLINE 08544 - 97 400 0

Kontakt Einkauf

Kontakt Vertrieb